Sonntag, April 21, 2024
spot_img
StartNewstickerAmadys mit Top-Platzierung im unabhängigen ESG-Risk-Rating von Sustainalytics

Amadys mit Top-Platzierung im unabhängigen ESG-Risk-Rating von Sustainalytics

End-to-End-Systemintegrator als zweitnachhaltigstes Unternehmen in der Kategorie „Händler und Distributoren“ ausgezeichnet

Amadys mit Top-Platzierung im unabhängigen ESG-Risk-Rating von Sustainalytics

Amadys: Top-Platzierung im unabhängigen ESG-Risk-Rating von Sustainalytics (Bildquelle: @Amadys)

Frechen, 22. Mai 2023. Amadys hat beim aktuellen ESG-Risk-Rating (Environment, Social, Governance) des international renommierten Anbieters Sustainalytics einen Wert von 13,0 erhalten. Damit stuft die unabhängige Rating-Agentur den Systemintegrator als Unternehmen mit geringem ESG-Risiko ein und würdigt so das Nachhaltigkeitsengagement des Anbieters für End-to-End-Konnektivitätslösungen. Mit diesem herausragenden Ergebnis belegt Amadys den zweiten Platz von 192 von Sustainalytics bewerteten Unternehmen in der Kategorie „Händler und Distributoren“ und gehört international zu den besten sechs Prozent von mehr als 15.300 Unternehmen.

Als aktiver Treiber des digitalen Wandels mit zukunftssicheren und nachhaltigen Lösungen für den schnellen und erfolgreichen FttX-Ausbau richtet Amadys ihr Unternehmensziel klar auf das komplett zirkuläre Wirtschaften bis zum Jahr 2030 aus. Zentraler Aspekt bildet dabei die übergeordnete langfristige Nachhaltigkeitsstrategie gemäß den ESG-Kriterien: „Wir wissen, dass sich unsere Stakeholder zunehmend bewusst werden, wie sich unser Handeln gegenüber unseren Mitarbeitern, Partnern und Lieferanten und der Umwelt auswirkt. Diesen Wertewandel nehmen wir ernst und stellen Nachhaltigkeit – im ökologischen und sozialen Sinn – in den Mittelpunkt unseres unternehmerischen Handelns. Sie ist einer der entscheidenden Hebel für dauerhaften Erfolg. Deshalb arbeiten wir täglich daran, unseren ökologischen Fußabdruck zu optimieren, um künftige Herausforderungen gut bewältigen zu können“, sagt Hein Wilderjans, CEO Amadys. Einen ersten Erfolg feierte Amadys bereits im März dieses Jahres mit der Gold-Medaille bei ihrer ersten Auditierung im EcoVadis-Nachhaltigkeits-Ranking.

ESG-Risiken transparent machen
Das ESG-Risiko-Rating errechnet sich aus der Bewertung des ESG-Risk-Exposure sowie des entsprechenden Managements. Amadys hat im Bereich ESG-Risk-Exposure die Punktzahl 33,8 ( „Low“) und im Bereich ESG-Risk-Management 67,6 („Strong“). Das ESG-Risk-Rating bezieht zudem elf weitere zentrale ESG-Kriterien – darunter Unternehmensführung, Emissionen, Abwässer und Abfall, Ressourcennutzung oder Unternehmensethik – mit ein. Dabei erzielte Amadys in den Bereichen „Business Ethics“ (Unternehmensethik) sowie „Ressource Use – Supply Chain“ (Ressourcennutzung – Zuliefererkette) die besten Ergebnisse innerhalb der Kategorie.

„Shaping tomorrow“ – Verantwortung für Nachhaltigkeit
„Unsere Partner, Kunden und Lieferanten sind sehr daran interessiert, mit Unternehmen, die nachhaltig denken, zu arbeiten. Unser Motto „Shaping tomorrow“ verpflichtet uns geradezu dazu“, sagt Patty van Broekhoven, Sustainability Managerin bei Amadys und fährt fort: „Deshalb stellt dieses erste ESG-Risk-Rating für Amadys einen weiteren sehr wichtigen Meilenstein in unserer langfristigen Gesamt-Nachhaltigkeitsstrategie dar – vor allem vor dem Hintergrund, dass wir derzeit sehr stark wachsen. Der zweite Platz unterstreicht unsere bisherigen ökologischen und sozialen ESG-Anstrengungen, die wir in den Bereichen etwa der verantwortungsvollen Unternehmensführung oder nachhaltigen Ressourcennutzung in der Zuliefererkette unternommen haben. Dieses hervorragende Ergebnis eröffnet uns aber auch den Zugang zu einem breiten Kreis neuer Stakeholder. Zugleich ist die unabhängige Bewertung auch ein weiterer Ansporn, unsere Nachhaltigkeitsbestrebungen konsequent auszuweiten und unseren CO2-Fußadbruck – etwa im Scope-3-Bereich des vor- und nachgelagerten Transports oder des Verpackungsmaterials – kontinuierlich zu minimieren. Dafür werden wir eng mit unseren Zulieferern und Partner zusammenarbeiten.“

Amadys international unter den besten sechs Prozent
Das Sustainalytics-ESG-Risk-Rating bietet klare Einblicke in das ESG-Risiko von Unternehmen. Dafür bewertet es das Ausmaß nicht gemanagter ESG-Risiken von Organisationen. Das Rating bewertet die ESG-Performance von mehr als 15.300 Unternehmen weltweit auf einer Skala von vernachlässigbarem bis hohem Risiko. Die Sustainalytics-Bewertungsskala reicht von 0 bis 40+. Amadys erhält für das Geschäftsjahr 2022/2023 eine Bewertung von 13,0 und liegt damit in der Kategorie „niedrig“.

Amadys ist ein führender Anbieter im Bereich der passiven Ausrüstung für den Telekommunikations- und Energiesektor mit einer starken lokalen Präsenz in Belgien, den Niederlanden, Deutschland, Großbritannien, Dänemark, Österreich, der Slowakei und Ungarn. Als Systemintegrator für End-to-End-Konnektivitätslösungen für die Bereiche Telekommunikation, Elektrizität, Wasser, Gas und Industrie bietet Amadys seinen Kund:innen in 8 europäischen Ländern Lösungen aus einer Hand. Mit dem umfangreichen Know-how von mehr als 400 Mitarbeitenden, einer Lagerfläche von 50.000 Quadratmetern und effizienten Lieferketten realisiert Amadys hochzuverlässige FttX-Netzwerke. Daraus resultiert ein Jahresumsatz von mehr als 400 Millionen Euro. Weitere Informationen: ttps:// www.amadys.com/de/

Firmenkontakt
Amadys
Stefanie Moormann
Augustinusstr. 9d
50226 Frechen
+49 2351 6563 700
e479055280f21dd7e5ca8f94211d0f14bdd579d4
http://www.amadys.com

Pressekontakt
EPR Advisors
Frauke Schütz
Maximilianstraße 50
86150 Augsburg
+49 821 4508 7916
e479055280f21dd7e5ca8f94211d0f14bdd579d4
https://epr-advisors.com/

Laura Langer
Laura Langer
Laura ist seit Mitte 2015 als Redakteurin und Marketing Manager bei dem Business.today Network tätig. Zuvor machte Sie Ihren Master-Abschluss in BWL mit Schwerpunkt Marketing.

zugehörige Artikel

Top Artikel