Sonntag, März 3, 2024
spot_img
StartNewstickerDigitalisierungschancen kennenlernen

Digitalisierungschancen kennenlernen

Digitalisierungschancen kennenlernen

Die Webinare von simus systems zeigen, wo heute, wo Sie morgen Effizienz gewinnen können. (Bildquelle: simus systems GmbH, Karlsruhe)

In einer Reihe von Live Webinaren zeigt simus systems Digitalisierungschancen auf, die in jedem Industrieunternehmen zu effizienteren Prozessen führen können. Vom 30. Januar bis zum 11. April 2024 spannen sich die Gelegenheiten, verschiedene Software-Anwendungen praxisbezogen online kennenzulernen. Die Referenten werden in jeweils 30 bis 60 Minuten Lösungen für alltägliche Herausforderungen im Maschinen- und Anlagenbau und ähnlichen Branchen vorstellen.
Wer Bauteile bereits während der Konstruktion kalkuliert, trifft bessere Entscheidungen. Teilnehmer erfahren, welche Einsparungen dies bringt, welche Parameter die Kalkulation beeinflussen und wie der gesamte Konstruktionsprozess dadurch verbessert wird. Nachhaltigkeit wird verstärkt zum Thema – doch wie berechnet man den CO2-Fußabdruck von Produkten? Mit einer systematischen Analyse von CAD-Modellen, automatischer Zuordnung von Fertigungsverfahren und einer genauen Aufschlüsselung der Emissionen je Fertigungsschritt wäre vielen Fertigungsbetrieben geholfen.

Die fortschreitende Digitalisierung erfordert eine Optimierung der Stammdaten. Es wird gezeigt, wie man mit simus classmate Dubletten finden und eliminieren, Datensätze konsolidieren und bereinigen und perfekte Strukturen schaffen kann.

Damit der Datenbestand auf hohem Qualitätsniveau bleibt, verhindern geführte Prozesse Fehler und Dubletten in den Materialstammdaten. Teilnehmer erfahren, wie man Workflows definiert, Zuständigkeiten eindeutig klärt und die Datenqualität langfristig erhält.

Auch die automatische Pflege von Texten – wie Bestell- und Materialkurztexte oder Zollbenennungen erhalten die Datenqualität und reduzieren den Verwaltungs- und Übersetzungsaufwand. Selbst Zolltarifnummern lassen sich mit den Lösungen von simus systems automatisch aktualisieren, pflegen und bei Bedarf zuordnen.

Die neue Software COSTPILOT bietet einen neuen Ansatz zur projektbegleitenden Kostenkontrolle entlang von Strukturen und Stücklisten im Maschinen- und Anlagenbau. Die flexible und performante Lösung zur Kalkulation und Kontrolle von Projektkosten führt sicher zu den definierten Zielkosten.

Eine genaue Strukturierung von CAD-Bauteilen trägt steigert die Wiederverwendungsrate – so spart man wertvolle Zeit in der Produktentwicklung. Hier lernt man Best-Practices zur Klassifizierung kennen und erfährt, wie sich Transparenz im Datenbestand auf den Entwicklungsprozess auswirkt.

Mit costing24 eröffnet simus systems einen blitzschnellen Kostencheck eigener Dreh- und Fräs- und Blechteile im Internet, direkt im Browser.

Zu diesen Themen gibt es Live-Termine, zu welchen man sich ab sofort kostenlos anmelden kann: https://www.simus-systems.com/aktuelles/webinare-simus-classmate/

Die 2002 gegründete simus systems GmbH mit Sitz in Karlsruhe ist mit ihrer Produktfamilie simus classmate einer der Marktführer im Bereich automatische Klassifizierung von CAD-Modellen, Datenbereinigung von Massendaten, dem Suchen und Finden vorhandener Daten und der automatischen Kalkulation. Das eigenständige Unternehmen bietet Erfahrungen aus über 300 erfolgreichen Projekten in den Branchen Maschinen- und Anlagenbau, Automobilindustrie und Elektrotechnik. Die Produktfamilie simus classmate integriert sich mit führenden 3D CAD- und PLM-Lösungen sowie mit ERP-Systemen wie SAP.

Firmenkontakt
simus systems GmbH
Andrea Sauer
Siemensallee 84
76187 Karlsruhe
+49 (0) 721 83 08 43-0
0e9d0735f24382787ebe8e797dafaf2926c910c9
http://www.simus-systems.com

Pressekontakt
hightech marketing e.k.
Dr. Thomas Tosse
Innere Wiener Straße 5
81667 München
+49 89 / 459 11 58-31
+49 89 459 11 58 11
0e9d0735f24382787ebe8e797dafaf2926c910c9
http://www.hightech.de

Laura Langer
Laura Langer
Laura ist seit Mitte 2015 als Redakteurin und Marketing Manager bei dem Business.today Network tätig. Zuvor machte Sie Ihren Master-Abschluss in BWL mit Schwerpunkt Marketing.

zugehörige Artikel

Top Artikel