Dienstag, Februar 27, 2024
spot_img
StartNewstickerKlinikum Fürth: Wirtschaftlichkeit und Mitarbeiterorientierung im Fokus

Klinikum Fürth: Wirtschaftlichkeit und Mitarbeiterorientierung im Fokus

Akademisches Lehrkrankenhaus der Universität Erlangen-Nürnberg startet Workforce Management Projekt mit ATOSS

Klinikum Fürth: Wirtschaftlichkeit und Mitarbeiterorientierung im Fokus

Verlässliche und familienfreundliche Arbeitszeiten im Klinikum Fürth (Bildquelle: Klinikum Fürth)

München, 18. Juni 2015 – Das Klinikum Fürth plant und steuert die Arbeitszeiten seiner 2.200 Mitarbeiter künftig mit der ATOSS Medical Solution. Ziel des Workforce Management Projektes ist es, die Arbeitszeiten verlässlich und familienfreundlich zu gestalten. Gleichzeitig sollen die hohen Ansprüche der Klinik an Versorgungsqualität und Wirtschaftlichkeit langfristig gesichert werden.

Für das Klinikum Fürth waren eine bessere Vereinbarkeit von Familie und Beruf, höhere Mitarbeiterbindung, geringere Fluktuation und attraktivere Arbeitszeitkonzepte die Hauptgründe, ein umfassendes Workforce Management Projekt zu starten. Ziel ist es, die Arbeitszeiten für Ärzte und Pflegekräfte attraktiver zu gestalten und Transparenz über die Arbeitszeiten zu schaffen. Ein verlässlicher und fairer Dienstplan sowie klare Grenzen und Regeln sollen einen Beitrag zu höherer Mitarbeiterzufriedenheit leisten. Gleichzeitig soll die Planungsqualität so verbessert werden, dass auch Belastungsspitzen wirtschaftlich abgefangen werden können. Bei der Umsetzung in die Praxis spielt die ATOSS Medical Solution eine wichtige Rolle. Das Klinikum Fürth nutzt neben der klassischen Personaleinsatzplanung auch die Zusatzmodule Automatischer Dienstplan, Flexibler Besetzungsplan und Weiterbildungsmanagement. Employee & Manager Self Services binden die Belegschaft in das Arbeitszeitmanagement ein und fördern die Eigenverantwortung. Das Pilotprojekt läuft bereits, der Roll out in allen Bereichen des Klinikums soll bis Ende des Jahres abgeschlossen sein.

Projektleiter Manfred Balan erklärt: „Wir möchten fit sein für die Arbeitswelt von morgen. Das erfordert ein demografiefestes Personalmanagement, welches wir durch ein mitarbeiterorientiertes Arbeitsumfeld und flexible, aber verlässliche Arbeitszeiten stützen. Unser Workforce Management Projekt schafft die Voraussetzungen für einen langfristig gesunden Klinikbetrieb.“

Das Klinikum Fürth verfügt über mehr als 700 stationäre Planbetten sowie über 36 Betten im Bereich Geriatrische Rehabilitation und versorgt jährlich ca. 60.000 ambulante und 40.000 stationäre Patienten.

Die ATOSS Software AG ist Anbieter von Consulting, Software und Professional Services zum bedarfsorientierten Personaleinsatz und zählt im Geschäftsfeld Workforce Management zu den Pionieren und Vordenkern der Branche. Das Unternehmen bietet Lösungen für alle Unternehmensgrößen und Anforderungsszenarien. ATOSS Lösungen zeichnen sich durch höchste Funktionalität sowie moderne JAVA Technologie aus und bieten den Anwendern komplette Plattformunabhängigkeit. Das 1987 gegründete, börsennotierte Unternehmen erzielte im Geschäftsjahr 2014 einen Umsatz von rund EUR 39,6 Mio. Euro. Bei den über 4.500 Kunden werden aktuell etwa 2,8 Millionen Mitarbeiter mit ATOSS Lösungen geplant und gesteuert. Die Softwareprodukte sind in 40 Ländern und acht Sprachen im Einsatz. Zu den Kunden gehören Unternehmen wie ALDI SÜD, Coca-Cola, Deutsche Bahn, Edeka, Klinikum Ingolstadt, Klinikum Leverkusen, Lufthansa, MEYER WERFT, Schmitz Cargobull, Sixt, Stadt Regensburg oder W.L. Gore & Associates.

Firmenkontakt
ATOSS Software AG
Elke Jäger
Am Moosfeld 3
81829 München
49 (0) 89 4 27 71 – 0
[email protected]
http://www.atoss.com

Pressekontakt
Maisberger GmbH
Sabine Eriyo
Claudius-Keller-Str. 3c
81669 München
49 (0) 89 41 95 99- 72
[email protected]
http://www.maisberger.com

Laura Langer
Laura Langer
Laura ist seit Mitte 2015 als Redakteurin und Marketing Manager bei dem Business.today Network tätig. Zuvor machte Sie Ihren Master-Abschluss in BWL mit Schwerpunkt Marketing.

zugehörige Artikel

Top Artikel