Dienstag, November 28, 2023
spot_img
StartNewstickerRTI Connext Drive 3.0 Kommunikationsframework für SDVs

RTI Connext Drive 3.0 Kommunikationsframework für SDVs

Kommunikationsframework für die Automobilindustrie bringt funktionale Sicherheit und Flexibilität

RTI Connext Drive 3.0 Kommunikationsframework für SDVs

RTI Connext Drive 3.0 Kommunikationsframework für die Automobilindustrie (shutterstock11708388677)

Sunnyvale (USA)/München, November 2023 – Real-Time Innovations (RTI), der führende Anbieter von Software-Frameworks für autonome Systeme, kündigt RTI Connext Drive® 3.0 an: das flexible, zukunftssichere und datenzentrierte Kommunikationsframework für Software-definierte Fahrzeuge (SDVs). Es verkürzt die Markteinführungszeit, indem es als erstes DDS-basiertes, plattformunabhängiges Framework den höchsten Standard für funktionale Sicherheit – ISO26262 ASIL D – erfüllt. Diese Lösung überbrückt die Plattformlücke zwischen DDS, AUTOSAR Classic, AUTOSAR Adaptive und ROS 2, indem das RTI Connext Integration Toolkit for AUTOSAR eine nahtlose Verbindung schafft zwischen DDS und AUTOSAR Classic/AUTOSAR Adaptive ohne eigenen Code. Damit können OEMs vom Prototyp bis zur Produktion dasselbe Framework verwenden, denn als erste plattformunabhängige ASIL-D TÜV-SÜD-zertifizierte Software verlangt Connext Drive 3.0 keine erneute Zertifizierung bei einem Wechsel des Fahrzeugbetriebssystems oder der Netzwerkschnittstellen. Seine architektonische Vielseitigkeit minimiert die Menge an kundenspezifischem Kommunikations- und Integrationscode, den Anwender entwickeln müssen.

Connext Drive 3.0 basiert auf dem Data Distribution Service (DDS™)-Standard und erfüllt das Versprechen von sichereren, flexibleren und anpassungsfähigeren Automobilsystemen, indem es den Weg zwischen funktionaler Sicherheit und Innovation ebnet. Im Automobilsektor arbeitet RTI mit mehr als 25 Unternehmen zusammen, die Connext zur Beschleunigung ihrer softwaredefinierten Programme einsetzen. Hersteller können mit Connext Drive 3.0 sicherere, flexiblere und anpassungsfähigere Kommunikationsarchitekturen mit geringerem Risiko entwickeln.

Pedro Lopez Estepa, Director of Automotive bei RTI, betont: „Unsere Kunden haben mit unserer neuesten plattformunabhängigen Lösung nun die Möglichkeit, die Fahrzeugkommunikation optimal an die Entwicklung ihrer Plattform anzupassen. Die Kommunikation ist nicht auf DDS beschränkt, da Connext Drive interoperable Lösungen mit AUTOSAR Classic, AUTOSAR Adaptive und ROS bietet. Connext Drive ebnet den Weg für die nächste Generation softwaredefinierter Fahrzeuge und ermöglicht es den Herstellern, ihre Innovationen ohne Bedenken voranzutreiben und den Erfolg zu beschleunigen“.

„Der Bedarf der Automobilhersteller an sicherheitszertifizierter Software zur Risikominimierung und Beschleunigung der Serienreife nimmt stetig zu“, erläutert Andrew Longhurst, Geschäftsführer von WITTENSTEIN high integrity systems. „Wir sehen, wie die neue Version Connext Drive 3.0 diese Anforderungen auf höchstem Niveau erfüllt, da sie jetzt einen plattformunabhängigen ASIL-D-konformen Footprint enthält, der die Integration mit SAFERTOS®, unserem sicherheitskritischen Echtzeitbetriebssystem, erleichtert. Connext Drive in Verbindung mit SAFERTOS® bietet OEMs die strengen Leistungs- und Sicherheitsanforderungen, die sie für ihre Serienfahrzeuge weltweit benötigen“.

„Basierend auf unseren strengen und bewährten ISO 26262-Verifizierungsprozessen hat Verocel nachgewiesen, dass die neueste Version von RTI Connext Cert in Connext Drive 3.0 die Anforderungen von ISO 26262 ASIL-D erfüllt“, so Jim Chelini, President und CEO von Verocel. „Über mehrere Monate hinweg haben unsere Teams gründliche Code-Reviews, Analysen, Dokumentationen und Tests durchgeführt und waren in der Lage, eine vollständige Traceability zwischen allen zugehörigen Lebenszyklus-Artefakten zu erstellen. Software-Architekten in der Automobilindustrie können Connext Drive 3.0 bedenkenlos einsetzen, um die regulatorischen Hürden für ihre sicherheitskritischen eingebetteten Automobilanwendungen zu überwinden“.

Connext Drive 3.0 ist ab sofort erhältlich. Weitere Informationen zu Connext Drive 3.0 und eine vollständige Liste der neuen Funktionen steht unter: www.rti.com/drive
Real Time Innovations

Real-Time Innovations (RTI) ist der größte Software-Framework-Anbieter für autonome Systeme. RTI Connext stellt eine führende Architektur zur Entwicklung intelligenter verteilter Systeme dar. Connext tauscht Daten in einzigartiger Weise direkt aus und verbindet KI-Algorithmen mit Echtzeit-Netzwerken von Geräten, um autonome Systeme aufzubauen.
RTI“s oberste Priorität ist der Erfolg seiner Kunden bei der Bereitstellung von marktreifen Systemen. Mit über 1.800 Projekten läuft die Software von RTI in mehr als 250 autonomen Fahrzeugprogrammen, betreibt die größten Kraftwerke Nordamerikas, koordiniert das Management von Marineschiffen, bewegt eine neue Generation medizinischer Robotik, ermöglicht fliegende Autos und bietet medizinische Intelligenz für Krankenhauspatienten und Unfallopfer rund um die Uhr. RTI ermöglicht eine intelligentere Welt.
RTI zählt zu den innovativsten Anbietern von Produkten, die auf dem Data Distribution Service™ (DDS) Standard der Object Management Group (OMG) basieren. Das privat geführte Unternehmen hat seinen Sitz in Sunnyvale, Kalifornien, sowie regionale Zentralen in Spanien und Singapur.

Firmenkontakt
Real-Time Innovations, Inc. (RTI)
Tiffany Yang
Terminalstr. Mitte 18
85356 München
+1 (408) 990-7400
a0fe8eccfdfac55a16bde456a6c3fda874dc03ad
http://www.rti.com

Pressekontakt
Agentur Lorenzoni GmbH, Public Relations
Beate Lorenzoni
Landshuter Straße 29
85435 Erding
+49 8122 559 17-0
a0fe8eccfdfac55a16bde456a6c3fda874dc03ad
http://www.lorenzoni.de

Laura Langer
Laura Langer
Laura ist seit Mitte 2015 als Redakteurin und Marketing Manager bei dem Business.today Network tätig. Zuvor machte Sie Ihren Master-Abschluss in BWL mit Schwerpunkt Marketing.

zugehörige Artikel

Top Artikel