Sonntag, April 14, 2024
spot_img
StartNewstickerCybersecurity-Vorhersagen für 2024

Cybersecurity-Vorhersagen für 2024

CEO-Vorhersagen über die wichtigsten Sicherheitstrends thematisieren Auswirkungen durch KI-Technologien, Digital Trust und Post-Quanten-Kryptographie.

Cybersecurity-Vorhersagen für 2024

DigiCert prognostiziert die wichtigsten Sicherheitstrends für das kommende Jahr. (Bildquelle: DigiCert)

DigiCert, Inc., etablierter Anbieter für Digital-Trust-Lösungen, prognostiziert die wichtigsten Sicherheitstrends für das kommende Jahr. Organisationen müssen sich demnach auf neue KI-Herausforderungen und den Wechsel zu quantensicherer Kryptographie vorbereiten. Mit der Managementposition „Chief Digital Trust Officer“ entsteht eine neue Aufgabe im Unternehmen zur Koordinierung von Digital-Trust-Investitionen und Unterstützung von Geschäftszielen.

„Das Jahr 2024 wird von grundlegenden Veränderungen in der Cybersicherheit geprägt sein, die auf die Auswirkungen künstlicher Intelligenz, die Anpassungsfähigkeit und Geschwindigkeit von Cyberangriffen sowie auf die Bedeutung digitaler Identitäten und Herkunft von Daten zurückzuführen sind“, verdeutlichte Amit Sinha, CEO bei DigiCert. „Gleichzeitig beginnen Unternehmen damit, ihre kryptographischen Verfahren auf quantensichere Algorithmen umzustellen. Die Überschneidung dieser beiden Trends erfordert umfassende Investitionen in Digital-Trust-Prozesse, um den Austausch von Inhalten sowie Interaktionen mit Softwareprogrammen und Endgeräten im Geschäfts- und Privatleben abzusichern.“

Die Vorhersagen unterstreichen die wachsende Bedeutung digitalen Vertrauens für Online-Inhalte, Softwarelieferketten und eingesetzte IT-Systeme:

Vorhersage #1: Führungskräfte erweitern ihr Wissen über Post-Quanten-Computing – Unternehmen intensivieren Investitionen. Eine kürzlich durchgeführte Umfrage des „Ponemon Institute“ ergab, dass die meisten IT-Führungskräfte sich zwar mit den Risiken von „Post Quantum Cryptography“ (PQC) beschäftigt haben, aber vielen Geschäftsleitungen die Auswirkungen von Quantencomputing auf die Sicherheit noch nicht bewusst sind. Es zeigte sich auch, dass klare Strategien, feste Zuständigkeiten und Budgets zur Umsetzung von PQC-Maßnahmen bei den meisten Unternehmen fehlten. Die erforderlichen Investitionen in Weiterbildung und Planung werden indes im Jahr 2024 intensiviert.

Vorhersage #2: Digitale Identität und Herkunft von Daten bilden die Basis für die Authentizität von Webinhalten. Dieses Thema rückt unter anderem durch den bevorstehenden US-Wahlkampf in den Mittelpunkt. Verifizierte Identitäten bilden die Grundlage dafür, ob Quellen oder Inhalten vertraut werden kann. Unternehmen suchen daher nach technischen Möglichkeiten, wie digitale Identitäten festgestellt werden können, ohne für jede einzelne Anwendung zusätzliche Nachweise und Prüfungen durchführen zu müssen.

Vorhersage #3: Softwarelieferkette integriert Digital-Trust-Prozesse – Inspektion vor dem Signieren, Prüfung von Paketen, Transparenz für Software-Stücklisten (SBOM). Durch integrierte Inspektionen an verschiedenen Bereitstellungspunkten wird die Software-Lieferkette robuster. Der Einsatz von Embedded-Software wird mit wachsender Nutzung einer Stückliste mit allen Softwarekomponenten (Software Bill of Materials, SBOM) transparenter.

Vorhersage #4: Wachsendes Vertrauen in IoT-Abläufe ermöglicht reale Anwendungsszenarien wie Ladestationen für Elektroautos und medizinische Geräte. Zur Bestätigung der Authentizität werden immer mehr Geräte über Identitäts- und Betriebsprüfungen abgesichert. Durch zuverlässigen Datenschutz und überprüfbare Manipulationssicherheit können Anwender neue Geräte zur Erfüllung alltäglicher Aufgaben nutzen.

Vorhersage #5: KI wechselt in den Angriffsmodus. – Bisher kamen KI-Technologien vor allem im Security-Umfeld bei Intrusion-Detection- oder Intrusion-Prevention-Systemen zum Einsatz. 2024 wendet sich das Blatt und künstliche Intelligenz wird verstärkt von böswilligen Akteuren genutzt, um IT-Umgebungen, Personen oder Organisationen auszuspionieren und anzugreifen. Mit technologischer Hilfe und gesammelten Daten aus LinkedIn oder anderen Online-Quellen lassen sich glaubhafte Täuschungsmanöver durchführen, beispielsweise die Stimme eines Managers imitieren, um Unternehmenspasswörter zurücksetzen.

Vorhersage #6: Chief Digital Trust Officer erweitert das Management-Team im Unternehmen. – Ein Chief Digital Trust Officer erweitert die Geschäftsleitung und verantwortet die Koordinierung von Digital-Trust-Investitionen zur Erreichung der Geschäftsziele. Für die geschäftliche Resilienz und Kundenbindung von Unternehmen erweist sich diese Aufgabe als entscheidender Erfolgsfaktor.

Vorhersage #7: Der Erfolg von Zero-Trust-Architekturen basiert auf Digital-Trust-Initiativen. – Nachprüfbare, verifizierte IT-Architekturen setzen sich in der Informationstechnologie bei Produktsicherheit und Verbraucherumgebungen durch und lösen abgegrenzte Netzwerke und VPNs als Schutz ab. Der Einsatz von zertifikatsgebundener Authentifizierung zur Feststellung der Identität und Integrität sowie Verschlüsselung von Anwendungs- und Dateninteraktionen nimmt zu.

Die vollständige Übersicht aller Vorhersagen und zusätzliche Informationen sind im DigiCert Blog abrufbar.

Als weltweit führender Anbieter für Digital-Trust-Lösungen schützt DigiCert digitale Interaktionen von Unternehmen und Anwendern. DigiCert® ONE, die Plattform für digitale Vertrauensdienste, verschafft Organisationen zentrale Visibilität und Kontrolle über vertrauliche Kommunikationsprozesse in öffentlichen und privaten Anwendungsbereichen sowie Website-Schutz und sicheren Zugriff auf Unternehmenssysteme, Softwareprogramme, digitale Identitäten, Inhalte und Geräte. Aufgrund preisgekrönter Softwarelösungen und seiner branchenweite Führungsposition bei der Erfüllung technischer Standards und Betriebsanforderungen ist DigiCert der bevorzugte Digital-Trust-Anbieter bei Unternehmen rund um die Welt. Weitere Informationen finden Sie unter http://www.digicert.com/de oder auf Twitter unter @digicert.

Kontakt
DigiCert, Inc.
Jeff Chandler
North Thanksgiving Way 2801
84043 Lehi, Utah
+1 801 701 9653
f9e315064c0d7d2d9880b06cac5999a8b40f2d35
https://www.digicert.com

Laura Langer
Laura Langer
Laura ist seit Mitte 2015 als Redakteurin und Marketing Manager bei dem Business.today Network tätig. Zuvor machte Sie Ihren Master-Abschluss in BWL mit Schwerpunkt Marketing.

zugehörige Artikel

Top Artikel