Samstag, April 20, 2024
spot_img
StartAktuellHR Analytics - Die neue Form des Personalwesens?

HR Analytics – Die neue Form des Personalwesens?

Quelle: https://unsplash.com/de/fotos/schwarzes-smartphone-in-der-nahe-der-person-5QgIuuBxKwM

Gastbeitrag von Tonio Japing, Senior Consultant bei PCS Beratungskontor AG – In den letzten Jahrzehnten hat die digitale Revolution einen tiefgreifenden Einfluss auf Unternehmen weltweit ausgeübt, wobei auch der HR-Bereich eine signifikante Transformation erfahren hat. Die Entwicklung von konventionellen zu digitalen HR-Methoden spiegelt nicht nur eine technologische Evolution wider, sondern verkörpert auch einen fundamentalen Paradigmenwechsel in der Interaktion von Organisationen mit ihrem wertvollsten Gut: dem Humankapital.

HR Analytics als Schnittstelle zwischen Informationstechnologie und Personalmanagement verspricht, die Effektivität und Effizienz personalbezogener Entscheidungen deutlich zu optimieren. Doch wie lässt sich HR Analytics konkret in Unternehmen umsetzen? Diese Frage klären wir in diesem Artikel!

Wie digital ist der Bereich HR bislang?

Im Bereich der Digitalisierung hinkt HR oft hinterher. Lange Zeit war es für HR nicht notwendig, sich dynamisch an die sich ständig verändernden Bedingungen anzupassen. Die Bedeutung der Digitalisierung und deren Auswirkungen wurden bisher nur in wenigen Unternehmensbereichen wirklich erkannt.

Der Markt verändert sich täglich schneller und stellt höhere Anforderungen an die Unternehmen. Der akute Fachkräftemangel führt dazu, dass Unternehmen ihre Schlüsselkräfte verlieren und damit ihre Wettbewerbsfähigkeit einbüßen. Die Nutzung von Social-Media-Kanälen erleichtert es Personaldienstleistern, potenzielle neue Mitarbeiter zu identifizieren und abzuwerben.

Das sorgt dafür, dass die digitalen Prozesse immer mehr in den Unternehmen implementiert werden. Die Studie von Cornerstone und Frankfurt Business Media zeigt eindrucksvoll den Einfluss der Digitalisierung auf die Unternehmen. Befragt wurden Personalverantwortliche aus 133 Unternehmen. 80 Prozent gaben an, dass die Digitalisierung aktuell eine wichtige Rolle in ihrer Arbeit spielt, für 12 Prozent ist sie sogar das Top-Thema. Nur 2 Prozent halten das Thema für nicht relevant.

HR Analytics kann eine wichtige Rolle bei der Verbesserung dieser Situation spielen. Entscheidend ist, dass die Personalverantwortlichen das Unternehmen im Kontext des Marktes verstehen und ihre Entscheidungen auch aus dieser Perspektive treffen.

Doch was verbirgt sich hinter diesem Begriff?

Was ist HR-Analytics?

HR Analytics ist der Prozess des Sammelns, Analysierens und Organisierens von Daten aus der Personalabteilung mit dem Ziel, die Arbeitsproduktivität der Mitarbeiter des Unternehmens zu verbessern und deren Fluktuationsrate zu senken.

Was muss man mitbringen, um es einzusetzen?

Der effektive Einsatz von HR Analytics Tools erfordert nicht nur technologische Kompetenz, sondern auch ein tiefes Verständnis der Geschäftsprozesse. Wer HR Analytics im eigenen Unternehmen vorantreiben will, muss interdisziplinär denken und handeln.

Wie wird es implementiert?

Bevor HR Analytics effektiv im strategischen Personalmanagement eingesetzt werden kann, ist eine sorgfältige Vorbereitung erforderlich. Widerstand gegen die Einführung dieser neuen Technologie kann nicht nur von HR-Mitarbeitern kommen, sondern auch von Einzelpersonen oder Teams, die sich aufgrund mangelnder Kommunikation übermäßig kontrolliert fühlen könnten. Daher ist es wichtig, zunächst die Ziele und Vorteile von Analytics offen zu erläutern.

Darüber hinaus ist es wichtig, dass diese digitalen HR-Initiativen in enger Zusammenarbeit mit der IT-Abteilung entwickelt werden. Beide Bereiche sollten Hand in Hand arbeiten, um gemeinsam an People Analytics-Projekten zu arbeiten und effektive Lösungen zu entwickeln.

Darüber hinaus ist die Qualität der gesammelten Daten von großer Bedeutung. Daher ist es ratsam, Datenexperten hinzuzuziehen, die beurteilen können, ob die bisher gesammelten Daten den Anforderungen von HR Analytics genügen und entsprechend nutzbar sind.

Wie kann HR-Analytics Ihrem Unternehmen helfen?

Durch das Sammeln, Analysieren und Interpretieren von Personaldaten können Unternehmen Erkenntnisse gewinnen, die weit über die Möglichkeiten herkömmlicher Methoden hinausgehen. Ein effektives HR-Analytics-System kann beispielsweise dazu beitragen, die Mitarbeiterfluktuation vorherzusagen, die Rekrutierung von Talenten zu optimieren und die Produktivität von Teams zu steigern. Durch die Ermittlung der Faktoren, die die Mitarbeiterzufriedenheit und -bindung beeinflussen, können gezielte Strategien entwickelt werden, um leistungsstarke Teams aufzubauen und die besten Talente im Unternehmen zu halten.

HR Analytics dient somit nicht nur als Instrument zur Optimierung interner Prozesse, sondern kann auch als strategischer Vorteil in einem wettbewerbsintensiven Markt fungieren. In einer Zeit, in der das Humankapital eines Unternehmens oft als sein wertvollstes Gut angesehen wird, kann der gezielte Einsatz von HR Analytics den Unterschied zwischen einem guten und einem exzellenten Unternehmen ausmachen.

Insgesamt kann ein solches HR Analytics System dazu beitragen, wichtige Fragen zu beantworte wie z.B.:

    • Welche Trends oder Umstände führen zu einer hohen Mitarbeiterfluktuation?
    • Wie lange braucht mein Unternehmen, um einen neuen Mitarbeiter einzustellen?
    • Welche finanziellen Investitionen sind notwendig, damit die Mitarbeiter ein optimales Maß an Produktivität und Zufriedenheit erreichen?
    • Wie viele und welche meiner Mitarbeiter werden in den nächsten 12 Monaten am ehesten das Unternehmen verlassen?
    • Inwieweit haben sich die Weiterbildungs- und Entwicklungsmaßnahmen konkret auf die Leistung meiner Mitarbeiter ausgewirkt?

Beispiele aus der Praxis

Nun wissen Sie, was HR-Analytics ist und wofür man sie einsetzen kann. Doch wie kann ein Anwendungsfall in der Praxis aussehen?

Bei der Personalsuche

Früher war die Personalbeschaffung relativ einfach. Doch der demografische Wandel und der Fachkräftemangel machen es immer schwieriger, kompetente Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu finden. Früher genügte es, eine Stellenanzeige zu schalten, auf die sich Hunderte von Bewerbern und Bewerberinnen meldeten. Heute müssen Personalverantwortliche gezielt auf Fachkräfte zugehen und sich präsentieren, um sie für ihr Unternehmen zu gewinnen. In einem ersten Schritt ermöglicht HR-Analytics die Identifizierung von Fachkräften und Talenten, um unter den Ersten zu sein, die sich um sie bewerben.

Bei der Mitarbeiterbindung

Kündigungsgründe sollten analysiert werden, um zukünftigen Kündigungen entgegenzuwirken. Dadurch können Mitarbeitende langfristig an das Unternehmen gebunden und Kosten für die Rekrutierung neuer Mitarbeitender eingespart werden. Gelingt es einem Unternehmen, Mitarbeitende langfristig an sich zu binden, kann es die Daten der Vergangenheit analysieren und gezielte Strategien entwickeln.

Fazit

HR Analytics ist gekommen, um zu bleiben. Die Technologie ermöglicht es Unternehmen, Daten umfassend zu analysieren, verborgene Talente zu identifizieren und gezielte Personalentscheidungen zu treffen. Die Kombination aus HR-Expertise und Datenanalyse trägt nicht nur zur Verbesserung der Rekrutierungsprozesse bei, sondern hilft Unternehmen auch, sich als Innovationsführer im digitalen Umfeld zu positionieren. HR Analytics ist somit nicht nur eine neue Technologie, sondern ein zentraler Baustein im strategischen Personalmanagement der Zukunft.

Über den Autor
Tonio Japing ist Senior Consultant im Bereich Reporting und Analytics beim beratungscontor. Die PCS Beratungscontor AG ist ein mittelständisches, inhabergeführtes Beratungshaus, das zu den gefragten Spezialisten für SAP Data & Analytics zählt. Zu den Kundinnen und Kunden gehören mittelständische Unternehmen und internationale Konzerne.

 

 


Firmenkontakt:
PCS Beratungscontor AG
Holzdamm 57
D-20099 Hamburg
T: +49 (0) 40 / 219 06 05 0
M: [email protected]
W: www.beratungscontor.de

Finn Jahnke
Finn Jahnke
Finn Jahnke ist seit Ende 2017 als Online-Redakteur bei Business.today Network tätig.
zugehörige Artikel

Top Artikel