Freitag, Februar 23, 2024
spot_img
StartNewstickerNoSpamProxy erhält als erstes E-Mail-Security-Produkt BSI-Zertifikat nach Beschleunigter Sicherheitszertifizierung (BSZ)

NoSpamProxy erhält als erstes E-Mail-Security-Produkt BSI-Zertifikat nach Beschleunigter Sicherheitszertifizierung (BSZ)

Die BSZ basiert auf einer intensiven Prüfung durch das anerkannte Prüflabor secuvera mit realen Angriffsszenarien und Penetrationstests, bei denen das Produkt immer in typischen und realen Einsatzszenarios betrachtet wird.

NoSpamProxy erhält als erstes E-Mail-Security-Produkt BSI-Zertifikat nach Beschleunigter Sicherheitszertifizierung (BSZ)

Nur NoSpamProxy ist vom BSI für E-Mail-Sicherheit zertifiziert.

Paderborn, 6. Dezember 2023 – Die Paderborner Net at Work GmbH gibt bekannt, dass die modulare NoSpamProxy-Suite für E-Mail-Sicherheit als erstes und bislang einziges E-Mail-Security-Produkt vom Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) nach dem Verfahren der Beschleunigten Sicherheitszertifizierung (BSZ) zertifiziert wurde. Das BSI ist die Cybersicherheitsbehörde des Bundes sowie ein wichtiger Impulsgeber für IT-Sicherheit in der Wirtschaft und insbesondere auf allen Ebenen der öffentlichen Verwaltung.

Die Zertifizierung von NoSpamProxy durch das BSI wurde nach dem Verfahren Beschleunigte Sicherheitszertifizierung (BSZ) vorgenommen, das im Gegensatz zu anderen Zertifizierungen eine intensive Prüfung mit realen Angriffsszenarien und Penetrationstests einschließt. Bisher wurden im BSZ-Rahmen ausschließlich Hardware-basierte Produkte, sogenannte Security-Appliances, zertifiziert. Auf Initiative von Net at Work wurde in einem Pilotverfahren erstmals ein Security-Produkt getestet, das als Software auf der Basis von Windows Server ausgeliefert wird und als On-Premises- sowie als Cloud-Lösung verfügbar ist. Die Prüfung konzentrierte sich dabei insbesondere auf das Administrationsmodul (NCC), sowie die zentralen Module Protection und Encryption.

Grundlage der Zertifizierung war NoSpamProxy Server*, das auf einer gemeinsamen Code-Basis mit der Cloud-Version von NoSpamProxy entwickelt wird. Nach umfangreicher und zeitintensiver Prüfung durch das Prüflabor konnten keine Schwachstellen gefunden werden. So liefert die Zertifizierung durch das BSI potenziellen Anwenderinnen und Anwendern eine eindeutige und verständliche Darstellung der Sicherheitsleistung des genutzten Produkts, eine belastbare Aussage über dessen Widerstandsfähigkeit sowie eine Gewähr dafür, über einen definierten Zeitraum bei neu erkannten Schwachstellen mit Sicherheitsaktualisierungen vom Hersteller versorgt zu werden.

In der BSZ werden vollständige Produkte in einem für sie typischen Einsatzszenario und einer vom Hersteller vorgegebenen sicheren Konfiguration untersucht. Auch die Implementierung der im Produkt verwendeten kryptographischen Funktionen und Verfahren wurden durch die vom BSI anerkannte Prüfstelle secuvera – einem unabhängigen Spezialisten für IT-Sicherheit mit anerkannt hoher Reputation – auf Fehler und Schwachstellen untersucht. Die Prüfung bestätigt damit die tatsächliche Bereitstellung der zugesagten Sicherheitsleistung.

„Auch im aktuellen Bericht des BSI über die IT-Sicherheitslage in Deutschland werden Malware-E-Mails als einer der drei häufigsten Angriffsvektoren für Cyberangriffe genannt. Andere Untersuchungen gehen sogar von mehr als 90% aus. Deshalb ist der wirksame Schutz der E-Mail-Kommunikation in Organisationen heute unverzichtbar“, erläutert Stefan Cink, Director Business und Professional Services und E-Mail-Sicherheitsexperte bei Net at Work. „Als Hersteller aus Deutschland freuen wir uns sehr darüber, dass NoSpamProxy Server als erstes Produkt für E-Mail-Sicherheit erfolgreich durch das BSI nach BSZ zertifiziert worden ist. Sie gibt unseren Kunden – insbesondere in der öffentlichen Verwaltung von Bund, Ländern und Kommunen – Transparenz und eine unabhängige Bestätigung über die hohen Sicherheitsstandards, die NoSpamProxy bietet. Unser Produkt kombiniert geringen Aufwand für Nutzende und Administratoren mit höchsten Sicherheitsleistungen und ist damit erste Wahl für Verwaltungen und Unternehmen, die die erhöhten Anforderungen der seit Januar dieses Jahres in Kraft getretenen NIS2-Richtlinie erfüllen müssen.“

Das Zertifikat, der Zertifizierungsbericht und weitere begleitende Dokumente können unter der Adresse https://www.nospamproxy.de/de/bsz eingesehen werden.

Umfassende Informationen über die Beschleunigte Sicherheitszertifizierung und eine Liste aller BSZ-zertifizierten Produkte finden sich unter https://bsi.bund.de/bsz

Mehr über E-Mail-Sicherheit „Made in Germany“ mit NoSpamProxy on-premises oder als Cloud Service:
https://www.nospamproxy.de/de?utm_source=pr

*) Für die BSZ-Prüfung wurde NoSpamProxy Server in der Version 14.0.5.62 verwendet und das erteilte Zertifikat, Prüfbericht sowie andere Dokumente aus der BSZ beziehen sich auf diese Version.

Net at Work unterstützt als IT-Unternehmen seine Kunden mit Lösungen und Werkzeugen für die digitale Kommunikation und Zusammenarbeit. Der Geschäftsbereich Softwarehaus entwickelt und vermarktet mit NoSpamProxy das weltweit einzige vom BSI zertifizierte Secure E-Mail-Gateway mit erstklassigen Funktionen für Anti-Spam, Anti-Malware und E-Mail-Verschlüsselung, dem weltweit mehr als 4.000 Kunden die Sicherheit ihrer E-Mail-Kommunikation anvertrauen. Die mehrfach ausgezeichnete Lösung – 7-facher Champion im unabhängigen techconsult Professional User Ranking, erstes nach BSI-BSZ zertifiziertes E-Mail-Gateway und regelmäßig nachgewiesenem VBSpam-Plus Ranking – wird als Softwareprodukt und Cloud-Service angeboten. Mehr zum Produkt unter: www.nospamproxy.de

Im Servicegeschäft ist Net at Work als führender Microsoft-Partner mit Lösungskompetenzen für Adoption and Change Management, Calling for Microsoft Teams sowie Teamwork Deployment erste Wahl, wenn es um die Gestaltung des Arbeitsplatzes der Zukunft auf Basis von Microsoft-Technologien wie Microsoft 365, SharePoint, Exchange, Teams sowie Microsoft Azure als cloudbasierte Entwicklungsplattform geht. Dabei bietet das Unternehmen die ganze Bandbreite an Unterstützung: von punktueller Beratung über Gesamtverantwortung im Projekt bis hin zum Managed Service für die Kollaborationsinfrastruktur. Über die technische Konzeption und Umsetzung von Lösungen hinaus sorgt das Unternehmen mit praxiserprobtem Change Management dafür, dass das Potential neuer Technologien zur Verbesserung der Zusammenarbeit auch tatsächlich ausgeschöpft wird. Net at Work schafft Akzeptanz bei den Nutzern und sorgt für bessere, sichere und lebendige Kommunikation, mehr und effiziente Zusammenarbeit sowie letztlich für stärkere Agilität und Dynamik im Unternehmen.
Die Kunden von Net at Work finden sich deutschlandweit im gehobenen Mittelstand wie beispielsweise CLAAS, Diebold-Nixdorf, fischer group, Miele, Lekkerland, LVM, SwissLife, Uni Rostock, Würzburger Versorgungs- und Verkehrsbetriebe und Westfalen Weser Energie.
Net at Work wurde 1995 gegründet und beschäftigt derzeit mehr als 130 Mitarbeiter in Paderborn und Berlin. Gründer und Gesellschafter des inhabergeführten Unternehmens sind Uwe Ulbrich als Geschäftsführer und Frank Carius, der mit www.msxfaq.de eine der renommiertesten Websites zu den Themen Office 365, Exchange und Teams betreibt. www.netatwork.de

Firmenkontakt
Net at Work GmbH
Aysel Nixdorf
Am Hoppenhof 32 A
33104 Paderborn
+49 5251 304627
d054dc69de3567bfeab6b0170e97d3e22061eab7
http://www.nospamproxy.de

Pressekontakt
bloodsugarmagic GmbH & Co. KG
Team Net at Work
Gerberstr. 63
78050 Villingen-Schwenningen
0049 7721 9461 220
d054dc69de3567bfeab6b0170e97d3e22061eab7
http://www.bloodsugarmagic.com

Laura Langer
Laura Langer
Laura ist seit Mitte 2015 als Redakteurin und Marketing Manager bei dem Business.today Network tätig. Zuvor machte Sie Ihren Master-Abschluss in BWL mit Schwerpunkt Marketing.

zugehörige Artikel

Top Artikel