Sonntag, März 3, 2024
spot_img
StartNewstickerResiliente Lieferketten durch Logistik-IT

Resiliente Lieferketten durch Logistik-IT

Kostenlose Webinar-Reihe von INFORM

Die kostenlose Webinar-Reihe von INFORM zeigt auf, wie Logistik-IT die Resilienz von Lieferketten beeinflussen kann. Die Inhalte der Webinar-Reihe basieren auf aktuellen Erkenntnissen aus der Trendstudie „Resilienz durch Logistik-IT: Widerstandsfähigkeit von Lieferketten steigern“ die der Aachener Softwareanbieter und Optimierungsspezialist INFORM und die Fachzeitschrift LOGISTIK HEUTE im Laufe des letzten Jahres durchgeführt haben.

Die Webinare finden live in drei aufeinanderfolgenden Wochen jeweils dienstags um 14:00 Uhr am 23. und 30. Januar sowie am 6. Februar statt. Sie dauern voraussichtlich eine Stunde und befassen sich mit den Themen „Resilienz vs. Effizienz: Ergebnisse der Supply Chain Trendstudie“, „Resiliente Supply Chain: So planen Sie Ihre Absätze und Bedarfe vorausschauend“ sowie „Resiliente Supply Chain: Mit KI zur optimalen Bedarfsdeckung“. Die Schwerpunktthemen werden isoliert voneinander betrachtet. Das Angebot richtet sich an Fach- und Führungskräfte aus den Bereichen Logistik und Supply Chain Management.

„Die Ergebnisse unserer aktuellen Trendstudie haben ganz deutlich gezeigt, dass unvorhersehbare Ereignisse wie der Ukrainekrieg, die Pandemie aber auch der Handelsstreit zwischen China und den USA einen erheblich negativen Einfluss auf die Lieferketten hatten“, erklärt Gabi Auerbach, Vertriebsmitarbeiterin und Expertin im Bereich Inventory & Supply Chain bei INFORM. „Bei 88 Prozent der befragten Unternehmen führten die Krisen zu verlängerten Lieferzeiten und über 70 Prozent der Teilnehmer beklagten eine verringerte Materialverfügbarkeit“, so Auerbach.

„Mit unserer Webinar-Reihe wollen wir Unternehmen in diesen volatilen Zeiten Handlungsspielräume durch intelligente Software aufzeigen, die zu mehr Transparenz und Sicherheit im Supply Chain Management führen“, erklärt Auerbach. Die Untersuchungen haben gezeigt, dass Unternehmen hier der Digitalisierung nach wie vor eine enorme Bedeutung beimessen. So betrachteten 82 Prozent der Befragten die Digitalisierung als hochrelevant, um ihre Lieferfähigkeit sicherzustellen.

Das erste Webinar findet am 23. Januar unter dem Titel „Resilienz vs. Effizienz: Ergebnisse der Supply Chain Trendstudie“ statt.

In diesem Webinar erhalten die Teilnehmer detaillierte Einblicke in die Ergebnisse der Trendstudie, gehen mit den Referenten und anderen Webinar-Teilnehmern zur Bedeutung von Resilienz im Vergleich zur Effizienz im Supply Chain Management in den Austausch und erhalten einen Überblick über die Einflussmöglichkeiten der Digitalisierung und Methoden der künstlichen Intelligenz auf das moderne Supply Chain Management.

Das zweite Webinar findet am 30. Januar unter dem Titel „Resiliente Supply Chain: So planen Sie Ihre Absätze und Bedarfe vorausschauend“ statt.

In diesem Webinar wird die Rolle künstlicher Intelligenz im Hinblick auf die praktische Steigerung der Resilienz von Lieferketten betrachtet. Die Teilnehmenden erfahren, welche Faktoren den Erfolg der Absatzplanung beeinflussen und welchen Beitrag intelligente Software für mehr Stabilität im Supply Chain Management leisten kann.

Das letzte Webinar findet am 6. Februar unter dem Titel „Resiliente Supply Chain: Mit KI zur optimalen Bedarfsdeckung“ statt.

In diesem Webinar wird aufgezeigt, wie Unternehmen durch den Einsatz künstlicher Intelligenz Angebot und Nachfrage ideal ausgleichen können. Die Teilnehmenden erfahren, wie sie die Bedürfnisse ihrer Kunden nachfrageorientiert befriedigen können, Bedarfsdecker kostenoptimal planen und machbare Produktionspläne in der Serienfertigung entwickeln.

In allen Seminaren wird ein Augenmerk auf die Potenziale intelligenter Planungssoftware gelegt. So erfahren die Teilnehmenden unabhängig von den unterschiedlichen Schwerpunktthemen, wie Optimierungssoftware sie im Arbeitsalltag schnell in ihrer Entscheidungsfindung unterstützen kann.
Weitere Informationen zu den Webinaren sowie eine Möglichkeit zur Anmeldung sind auf den folgenden Internetseiten abrufbar:

1.Webinar: „Resilienz vs. Effizienz: Ergebnisse der Supply Chain Trendstudie“
https://www.inform-software.com/de/expertise/webinare/resilienz-vs-effizienz-ergebnisse-der-supply-chain-trendstudie?utm_source=prgateway&utm_medium=pr

2.Webinar: „Resiliente Supply Chain: So planen Sie Ihre Absätze und Bedarfe vorausschauend“
https://www.inform-software.com/de/expertise/webinare/resiliente-supply-chain-so-planen-sie-ihre-absaetze-und-bedarfe-vorausschauend?utm_source=prgateway&utm_medium=pr

3.Webinar: „Resiliente Supply Chain: Mit KI zur optimalen Bedarfsdeckung“
https://www.inform-software.com/de/expertise/webinare/resiliente-supply-chain-mit-ki-zur-optimalen-bedarfsdeckung?utm_source=prgateway&utm_medium=pr

INFORM entwickelt Software zur Optimierung von Geschäftsprozessen mittels künstlicher Intelligenz (KI) und fortschrittlicher Mathematik des Operations Research. Das 1969 gegründete Unternehmen mit Hauptsitz in Aachen fördert in verschiedenen Branchen die nachhaltige Wertschöpfung durch optimierte Entscheidungsfindung. Die Softwarelösungen sind auf branchenspezifische Anforderungen zugeschnitten und helfen über 1.000 aktiven Kunden weltweit, resilienter und nachhaltig erfolgreicher zu wirtschaften. Sie kommen in vielen verschiedenen Branchen zum Einsatz, darunter Automobil, Finanzwesen, Großhandel, Logistik, Luftfahrt, Industrie, Transport und Telekommunikation. Das Unternehmen setzt sich für ethische KI-Praktiken sowie nachhaltige Kundenbeziehungen ein und konzentriert sich zunehmend auf Cloud-basierte Lösungen. www.inform-software.com

Kontakt
INFORM GmbH
Alexander Jatscha-Zelt
Pascalstr. 35
52076 Aachen
015117159505
0797d291d43e5ef3ac1e0e5ac794429414e47fe0
http://www.inform-software.com

Laura Langer
Laura Langer
Laura ist seit Mitte 2015 als Redakteurin und Marketing Manager bei dem Business.today Network tätig. Zuvor machte Sie Ihren Master-Abschluss in BWL mit Schwerpunkt Marketing.

zugehörige Artikel

Top Artikel