Freitag, März 1, 2024
spot_img
StartNewstickertaraVRaward: 3D-Visualisierungspreis für Studenten

taraVRaward: 3D-Visualisierungspreis für Studenten

taraVRaward: 3D-Visualisierungspreis für Studenten

Die tarakos GmbH veranstaltet vom 15. September bis 31. Oktober 2015 ihren Wettbewerb für 3D-Visualisierungsprojekte mit der Software taraVRbuilder ausschließlich für Teilnehmer aus Bildungseinrichtungen wie Berufsschulen, Fachoberschulen und Hochschulen. Das 3D-Visualisierungs- und Simulationsprogramm wird weltweit in Lehrveranstaltungen zur Produktions- und Logistikplanung an mehr als 100 Hochschulen eingesetzt. Der mit 1.000 Euro dotierte Preis wird auf einer Veranstaltung am 24./25. November 2015 an der Hochschule Reutlingen verliehen.
Wer sich zur Teilnahme meldet, erhält eine kostenlose Testversion der Software taraVRbuilder für 30 Tage zur Verfügung gestellt, die auf jedem handelsüblichen PC unter Windows betrieben werden kann. Am 23. September können die Teilnehmer einen kostenlosen Workshop in Magdeburg besuchen, um sich mit den Funktionen der Software vertraut zu machen. Dabei werden 3D-Objekte aus zahlreichen Bibliotheken auf 2D-Hallenplänen platziert und nach verschiedenen Vorgaben animiert. So lassen sich Fragestellungen aus der Produktions- oder Lagerlogistik mit unterschiedlichen Prämissen und Versuchsanordnungen etwa zu Themen der „Industrie 4.0“ untersuchen, um die optimale Lösung zu finden. Diese lässt sich als Video präsentieren. „Wir wollen Studenten und Hochschulmitarbeiter dazu anregen, die Vorteile der virtuellen Planung und Simulation kennen zu lernen und erfolgreiche Lösungen der Fachwelt vorzustellen“, sagt Herbert Beesten, Geschäftsführer von tarakos. „In Veröffentlichungen und Vorträgen auf der Abschlussveranstaltung werden wir die virtuelle Planung und Visualisierung in der Ausbildung thematisieren.“
Wie ein derartiges Projekt aussehen kann zeigt momentan eine Studentengruppe an der TU München: Mit Software-Lizenzen von tarakos wird die Fahrzeugfertigung eines Rennwagens visualisiert und simuliert, mit welchem das TUfast Racingteam zum Beispiel an Rennen in Silverstone oder auf dem Hockenheimring teilnimmt.
Bis zum 31. Oktober läuft die Anmeldefrist des taraVRawards für neue als auch vorhandene Projekte. Anmelden können sich einzelne Studenten oder Studentengruppen ebenso wie Lehrpersonen aus Hochschulen aller Art und Berufsschulen mit Interesse an der VR-Technologie. Die Teilnahme an dem internationalen Wettbewerb ist in Deutsch oder Englisch möglich.
Dem Sieger winkt ein Preisgeld von 1.000 Euro, eine Vollversion der Software taraVRbuilder und die Veröffentlichung eines Fachberichtes über das Projekt. Zweiter Preis ist ein OCULUS-Rift II 3D Head-mounted-Device, mit dem sich die taraVR-Szenarien betrachten lassen. Eine Jury aus Professor Dr.-Ing. Harald Augustin von der Hochschule Reutlingen, Dr. Thomas Bär von Daimler-Forschungszentrum Ulm, einem Vertreter einer Intralogistik-Firma und Dipl.-Ing. Herbert Beesten als Geschäftsführer der tarakos GmbH werden die Sieger bestimmen. Dauerhaften Nutzen bringt den Studenten der Einstieg in eine neue Visualisierungs-Technologie. Damit lassen sich schnelle Veränderungen von industriellen Prozessen geplant und fehlerfrei bewältigen.

Link zur Anmeldung: http://bit.ly/1MqMhZB

Der taraVRbuilder 2015
Der taraVRbuilder ermöglicht Laien dank schneller und einfacher Bedienung eine Simulation von Produktions- und Logistik-Prozessen. Er enthält eine umfangreiche Bibliothek mit Fördermitteln, Fahrzeugen und sogar Personal, mit denen sich reale Szenarios nachbilden und animieren lassen. Auf die Visualisierung folgt die Optimierung von Logistik-Prozessen in Fabrikhallen, Lagern, Be- und Entladestationen. Dabei bewegt sich der Betrachter nach Belieben in der virtuellen Szene. Das „Durchfliegen“ kann zusätzlich als Videosequenz ausgegeben werden.

Bildunterschrift:
2014 ging der taraVRaward an die LTW Intralogistics GmbH in Wolfurt (Österreich). Das Unternehmen präsentierte eine Visualisierung einer geplanten Logistikanlage im Lebensmittelbereich

Über tarakos
Seit 2000 entwickelt und vertreibt die tarakos GmbH Software für virtuelle Realität. Ihren Firmensitz hat sie in der Denkfabrik im Wissenschaftshafen von Magdeburg: Geringe Einstiegskosten für Software und Schulung und die einfache Benutzung an Standard-Rechnern bilden das Alleinstellungsmerkmal der Produktfamilie. Dazu gehören der taraVRbuilder zur Materialflussoptimierung in Fabriken, Förder- und Lageranlagen und taraVRcontrol zur Visualisierung und Verbesserung von Produktionsabläufen, die von speicherprogrammierbaren Steuerungen (SPS) kontrolliert werden. tarakos betreut Schlüsselkunden direkt und baut in Deutschland und anderen Ländern ein leistungsfähiges Netzwerk von Vertriebs- und Servicepartnern auf. Zum Kundenkreis gehören inzwischen namhafte Unternehmen wie VW, Porsche, Trumpf, Daimler, BMW, Knapp, LTW, SSI Schäfer, etc. . Weitere Informationen finden Sie im Internet unter www.tarakos.de

Firmenkontakt
tarakos GmbH
Herbert Beesten
Werner-Heisenberg-Str. 1
39106 Magdeburg
+49 (0) 391 597 495-0
[email protected]
http://www.tarakos.de

Pressekontakt
hightech marketing e. K.
Thomas Tosse
Innere Wiener Straße 5
81667 München
089/4591158-0
[email protected]
http://www.hightech.de

Laura Langer
Laura Langer
Laura ist seit Mitte 2015 als Redakteurin und Marketing Manager bei dem Business.today Network tätig. Zuvor machte Sie Ihren Master-Abschluss in BWL mit Schwerpunkt Marketing.

zugehörige Artikel

Top Artikel