Donnerstag, April 18, 2024
spot_img
StartNewstickerSyniti übernimmt Proceed Group Rightsizer-Software

Syniti übernimmt Proceed Group Rightsizer-Software

Syniti übernimmt Proceed Group Rightsizer-Software

Syniti übernimmt Proceed Group Rightsizer-Software

Die Data Rightsizing-Lösung unterstützt Synitis Data-First-Mission, die empfiehlt, frühzeitig mit der Datenarbeit zu beginnen, um bessere Geschäftsergebnisse mit SAP-Transformationsprojekten zu erzielen.

Die frühzeitige Bewertung von SAP-Daten trägt zur Optimierung des Datenvolumens bei und ermöglicht Kosteneinsparungen, schnellere Systemmigrationen sowie eine verbesserte Performance des Gesamtsystems.

Stuttgart, Deutschland, 19. Februar 2024: Syniti, ein weltweit führender Anbieter von Datenmanagement-Lösungen, gibt heute die Übernahme des Software-Tools Rightsizer von der Proceed Group bekannt. Mit Rightsizer können Unternehmen im Rahmen ihrer SAP S/4HANA-Transformationen Archivierungsmöglichkeiten identifizieren sowie die Größe ihrer Infrastruktur bestimmen. Rightsizer bietet viele Vorteile für Unternehmen: größere Agilität, Entlastung interner Ressourcen und erhöhte Effizienz bei der Bereitstellung und Pflege verwertbarer Daten ohne Unterbrechung des Geschäftsbetriebs. Die Übernahme erweitert und ergänzt das bestehende Syniti-Lösungsportfolio und baut auf dem von Syniti verfolgten Data-First-Ansatz für die digitale Strategie auf. Bei diesem Ansatz steht die Datenaufbereitung am Anfang eines jeden Projekts zur Unternehmenstransformation.

Durch die Übernahme von Proceed Rightsizer können Syniti-Kunden, die sich auf die Implementierung von SAP S/4HANA vorbereiten, früher als bisher mit der Aufbereitung ihrer Daten beginnen. Im Rahmen einer SAP-Migration benötigen Unternehmen Unterstützung bei der Arbeit mit ihren Daten. Dabei geht es nicht nur darum, Daten und Dokumente aus bestehenden SAP-Umgebungen sicher zu extrahieren und zu importieren, sondern auch darum, nicht mehr benötigte SAP- und Non-SAP-Legacy-Daten auszulagern. Gleichzeitig müssen bestimmte Daten aus rechtlichen und geschäftlichen Gründen aufbewahrt werden, um die Geschäftskontinuität sicherzustellen. Durch die frühzeitige Bewertung und Optimierung ihrer Daten sowie das Wissen, welche Daten archiviert und welche gelöscht werden müssen, können Kunden den Wert ihrer vorhandenen Daten und ihrer Infrastruktur schneller ausschöpfen sowie eine solide Data-First-Basis für SAP-Transformationen schaffen. Das Rightsizing ihrer Daten ermöglicht es Unternehmen, sich auf die für ihr Geschäft wichtigsten Daten zu konzentrieren und die Effizienz ihrer bestehenden Investitionen zu steigern.

Syniti beginnt nun mit der Integration der Rightsizer-Software in sein Data Assessment Express-Angebot. Damit werden SAP-Daten für Kunden schnell transparent. Probleme und Chancen bei der Verarbeitung, Verwaltung und Nutzung der Daten können umgehend identifiziert werden. Kunden erhalten frühzeitig Zugang zu relevanten Dateninformationen, Handlungsempfehlungen zur Optimierung von Datenqualität, Data Governance, Analysen sowie zur Beschleunigung von Datenmigrationsprojekten. Diese Lösungen unterstützen Synitis Data-First-Ansatz. Sie verstärken die Bedeutung und den tatsächlichen Nutzen datengetriebener Transformationsbemühungen und erweitern Synitis Kompetenzen und Angebote im SAP-Ökosystem.

Kevin Campbell, CEO, Syniti: „Wir haben noch nie von Kunden gehört, dass sie verfrüht mit der Datenarbeit begonnen hätten oder dass ihre Daten zu sauber seien. Dies gilt insbesondere für alle Projekte im Bereich Business Transformation. Zahlreiche SAP-Migrationsprojekte, die wir für unsere Kunden abgewickelt haben, darunter das kürzlich erfolgreich durchgeführte Go-Live bei Bridgestone, belegen dies. Die Data-First-Strategie erweist sich weiterhin vorteilhaft gegenüber veralteten Lift-and-Shift-Ansätzen.“

Nick Parkin, Gründer, Proceed Group: „Syniti und Proceed sind seit vielen Jahren Partner und haben bereits bei zahlreichen Datenprojekten erfolgreich zusammengearbeitet. Syniti und Proceed sind davon überzeugt, dass Unternehmen den Wert ihrer SAP S/4HANA-Transformation nur dann maximieren können, wenn sie ihre Daten vor der Migration richtig aufbereiten. Rightsizer ergänzt Synitis innovative Lösungen sowie die Data-First-Mission auf ideale Weise. Diese Mission trägt entscheidend dazu bei, dass Kunden ihre Daten und deren Aufbereitung als ersten Schritt zur schnelleren Erzielung von Geschäftsvorteilen durch ihre Systemimplementierungen begreifen.

Weitere Informationen darüber, warum ein datengestützter Ansatz für Ihr Unternehmenstransformationsprojekt entscheidend ist, finden Sie auf unserer Data-First-Seite.

Über Syniti
Syniti löst komplexeste Datenherausforderungen, indem es auf einzigartige Weise intelligente, KI-gesteuerte Software und umfassendes Daten-Know-how kombiniert, um sichere und herausragende Geschäftsergebnisse zu erzielen. Seit über 25 Jahren arbeitet Syniti mit den Fortune-2000-Unternehmen zusammen, um wertvolle Erkenntnisse zu gewinnen, die Wachstum ankurbeln, Risiken reduzieren und Wettbewerbsvorteile vergrößern. Die verbindende Plattform von Syniti für die Unternehmensdatenverwaltung unterstützt Datenmigration, Datenqualität, Datenreplikation, Stammdatenverwaltung, Analysen, Datenverwaltung sowie Datenstrategie in einer einzigen, einheitlichen Lösung. Syniti ist ein Portfoliounternehmen der Private-Equity-Gesellschaft Bridge Growth Partners LLC. Weitere Informationen unter www.syniti.com

Firmenkontakt
Syniti
Erin Grohs
115 4th Avenue #205
02494 Needham Heights, MA
973.580.6983
42cd7f1c981ad3e5e764c11dcba3f2a58d052495
https://www.syniti.com/

Pressekontakt
A3 Communications
Connie Haag
Yateley, Hampshire 22
GU46 7UR Pond Croft
017662032130
42cd7f1c981ad3e5e764c11dcba3f2a58d052495
https://a3communicationspr.com/

Laura Langer
Laura Langer
Laura ist seit Mitte 2015 als Redakteurin und Marketing Manager bei dem Business.today Network tätig. Zuvor machte Sie Ihren Master-Abschluss in BWL mit Schwerpunkt Marketing.

zugehörige Artikel

Top Artikel